systematische Fruherkennung von hepatitis C : 972 F-fall aufgespurt bei drogenabhangigen.

Das hepatitis C durch die hausarzte franzosisch konnte kostengunstig fur injizierende drogenkonsumenten und in geringerem ma?e auch bei menschen, transfusées vor 1990, zeigt eine studie, die in der VORZUSTELLEN, die durch arzte und wissenschaftler in lyon.

systematische Fruherkennung von hepatitis C : 972 F-fall aufgespurt bei drogenabhangigen.

Die Pr-Jacques Fabry (Université Claude Bernard, Lyon) und seinen mitarbeitern gelungen, zu diesem schluss kommt eine studie in der allgemeinmedizin. Es handelt sich um die erste studie, die von systematischen screenings durchgefuhrt, die je in Frankreich in einem solchen zusammenhang. In der tat, die bisherigen arbeiten haben sich nur auf zielgruppen wie schwangere frauen, die sozialversicherten, gesundheitszentren, blutspender, dialysepflichtige patienten, die kranken erlaubt, notdienste gehostet in psychiatrischen einrichtung oder in ein krankenhaus in der anlage und dienstleistungen des inneren medizin oder infektionskrankheiten. Diese studie wurde von der hausarzte freiwilligen uber einen zeitraum von sechs monaten, 6 tagen jeder. Sie appellierte an 271 praktiker, die darum baten, ihre patienten wandkies, im alter von 18 bis 69-jahrigen und dessen klinische zustand waren keine notversorgung, einen fragebogen auszufullen, uber die risikofaktoren und vermeintlichen wollen, sich zu unterwerfen, ist ein diagnostischer test-ELISA mehr als eine dosis blut-transaminasen (ALT). Insgesamt 11.805 patienten wurden in die studie aufgenommen, von denen 101 (0,9%) hatten bereits eine serologie virale C positiv. Der fragebogen wurde ausgefullt von 85% der patienten. Sechzig prozent aller patienten hatten ein ELISA-test, davon 55% bei drogenabhangigen. Insgesamt ist die HCV-pravalenz in diesem gro?en stichprobe von patienten lag bei 1,9%, ein wert entspricht, was man glaubt, werden heute die pravalenz auf nationaler ebene im rahmen von erhebungen séroépidémiologiques durchgefuhrt, die in subpopulationen Die analyse von logistischen regression der daten, die die forscher lyonnais zeigt die existenz von drei gruppen wesentlichen risiken : injizierende drogenkonsumenten, die menschen transfusées vor 1990, und diejenigen, die eine hohe transaminasen. Die studie hat gezeigt, dass die drogen weg IV entfielen 33% der patienten mit HCV getestet. Das ensemble aus drogenabhangige und unterwiesenen personen blutprodukte vor 1990 gab es ihm, fur 60% der falle nachgewiesen. Schlie?lich werden die drogen weg-IV-empfanger von blutprodukten und die themen, die transaminasen hohen entfielen 73% der probanden gefunden seropositiv fur HCV. Die ubrigen patienten (27% der stichprobe) sind eine gruppe sehr unterschiedlich, sowohl bei der themen haben, endoskopie, eine operation, oder nach einem aufenthalt in einem tropischen land. Kosten von 9.000 F-fall aufgespurt bei den ex-tranfusés Mit dieser studie konnte, berichten uber die gesamtkosten fur die serologische untersuchungen durchgefuhrt, die zahl der patienten gefunden seropositiv fur HCV, anzugeben, wie sie die kosten pro fall aufgespurt, die in jeder der drei kategorien von risiko-patienten.

systematische Fruherkennung von hepatitis C : 972 F-fall aufgespurt bei drogenabhangigen.

Die kosten pro fall aufgespurt bei drogenabhangigen so wurde bewertet 972 Franken und 18.500 Franken bei den einzigen ubertragen, die vor 1990. Es wurde geschatzt, dass rund 9.000 Franken, wenn screening sytématique interessiert sowohl die drogen-und transfundierten und 40.000 Franken pro fall aufgespurt, wenn scouting fur die drei kategorien (drogenpatienten und/oder ex-ubertragen und/oder mit ALT-hoch). „Es scheint also, dass suchtige konnten die kategorie der patienten in den genuss eines screening-serologische systematische das hepatitis-C-angesichts der kosten pro fall aufgespurt bei transfusionen erhalten, es scheint, dass die kosten-nutzen-verhaltnis trotzdem noch befriedigend in dieser kategorie von patienten“, sagt Dr. Friedrich Sahajian (Université Claude Bernard, Lyon), autor der “ mitteilung der VORZUSTELLEN. Hat diese analyse auf die jeweiligen vorzuge eines moglichen systematischen tests in diese kategorien von personen mit erhohtem risiko sollte sich naturlich hinzufugen, um das notwendige reflexion medizinisch-wirtschaft auf die therapeutische unterstutzung bei serologie virale C positiv. Nachste kampagne screening in der Rhone “Nach dieser studie, eine aktion zur bewertung der operationellen aspekte einer kampagne zur fruherkennung von hepatitis-C-beschlossen wurde. Sie werden voraussichtlich bis anfang des jahres 2000 im département Rhône“, sagt man in der ADHEC (Verein fur erforschung des hepatitis C). Ursprunglich war die untersuchung der verein unter dem vorsitz von professor Maurice Sepetjan umfasst den bezugspunkt HCV-Lyon (Pr Christian Trépo), das labor fur offentliche gesundheit und epidemiologie, C. P. C. A. M. de Lyon, dem medizinischen dienst der krankenversicherung sowie praktische arzte und biologen. Kein zweifel, dass die gesundheitsbehorden sicher sind, dass sie untersuchen, die ergebnisse dieser aktion auf dem spielfeld muss, verlangen eine sehr breite beteiligung der arzte fur allgemeinmedizin, um eine chance zu haben schlusse gultig sind, werden moglicherweise ubertragbar im inland. Quelle : 39th VORZUSTELLEN (Interscience Conference on Antimicrobial Agents and Chemotherapy), San Francisco, einem kongress der American Society for Microbiology. 26-29. september 1999 .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.