Stiftung IPSEN : „Form und polaritat zellularen : die lymphozyten und die anderen“

Stiftung IPSEN :

Das treffen wurde organisiert von Christine Borowski (Nature Immunology, USA), Alison Schuldt (Nature Cell Biology, UK) und Yves Christen, die Stiftung IPSEN, Frankreich). Die funfte tagung der reihe „Emergence & Konvergenz“ gemeinsam organisiert von Nature Immunology, Nature Cell Biology “ und der Stiftung IPSEN Die Stiftung IPSEN und der Nature Publishing Group, sind animierte wunsch, forderung der entstehung von wissen und neuen und die kreuzung der fruchtbarsten ideen aus bereichen der forschung unterschiedlich. Sie haben sich zusammengeschlossen, 2007, um eine neue reihe wissenschaftlicher veranstaltungen – Entstehung & Konvergenz – sitzungen tag fur ein augenmerk auf einige der dynamischsten bereiche der forschung in biologie und medizin. 29. september 2008 das funfte symposium dieser serie konzentriert sich auf einen bereich besonders wichtig, immunologie und zellbiologie: – die wichtige rolle der polaritat. Das treffen wurde organisiert von Christine Borowski (Nature Immunology, USA), Alison Schuldt (Nature Cell Biology, UK) und Yves Christen, die Stiftung IPSEN, Frankreich). Dieses treffen einen tag nahmen acht fuhrend in der forschung in diesem bereich : Michael L. Dustin (New York University, USA), Gillian M. Griffiths (University of Cambridge, UK), Gregg Gundersen (Columbia University, USA), Jurgen A. Knoblich (Institute of Molecular Biotechnology, Austria), Matthew Krummel (University of California – San Francisco, USA), Ian G. Macara (University of Virginia School of Medicine, USA), Steven L. Reiner (University of Pennsylvania, USA) and Andrey S. Shaw (Washington University School of Medicine, USA) Der zellteilung und die bildung der synapse polarisierte spielen eine wichtige rolle in der differenzierung und in der funktion, die mehrere kategorien von zellen, lymphozyten inkl. Man wei? nicht genau, bis zu welchem punkt die zugrunde liegenden mechanismen unterscheiden sich je nach zelltypen. Dies gilt auch fur das verstandnis der prozesse, die steuern, die das schicksal der zelle und deren verhalten. Gut, dass sich alle aktiv an der erforschung der ursachen und konsequenzen der prozess der aufteilung asymmetrische und der polarisierung der zelle, die redner zu diesem Symposium – Entstehung und Konvergenz – arbeiten mit typen von zellen und mit experimentellen methoden unterscheiden. Das ist der grund, warum wir versammelt, immunologen und nicht-immunologen zur forderung wechselwirkungen multidisziplinare. Jede begegnung der serie – Entstehung & Konvergenz – zielt darauf ab, eine gruppe von fuhrenden internationalen referenten fur ein thema im zentrum der aktuellen anliegen und fur die gibt es sowohl neue entwicklungen auf dem gebiet – Entstehung – und ein konsens in vorbereitung auf die bedeutung dieser neuen entwicklungen und deren integration in die vorhandenen wissens – Konvergenz – Wenn dies moglich ist, die begegnungen sind multidisziplinare zu erleichtern und die zusammenarbeit zu fordern. Das erste mini-symposium der reihe – Entstehung und Konvergenz – war dem thema „Die kleinen RNA in der entwicklung, der immunologie und krebs“ (Akademie der Wissenschaften in New York, oktober 2007), das zweite „Evolution und strukturelle veranderung des genoms: die nachsten schritte in der genetischen variation mensch und natur“ (Seattle, november 2007), der dritte „Epigénétique und verhalten“ (Houston, marz 2008) und der vierte „Die multiple sklerose : von der pathogenese zur therapie“ (Paris, juni 2008). Die Stiftung IPSEN 1983 gegrundet, unter der schirmherrschaft der Stiftung von Frankreich, Die Stiftung IPSEN hat die aufgabe, einen beitrag zur entwicklung und verbreitung wissenschaftlicher kenntnisse. Eingetragen in bezug auf die dauer der tatigkeit Der Stiftung IPSEN fordert die interaktion zwischen forscher und kliniker, handel unverzichtbar wegen der extremen spezialisierung dieser berufe. Das ziel Der Stiftung IPSEN nicht anbieten kenntnisse endgultig, sondern beginnen, eine reflexion uber die gro?en wissenschaftlichen herausforderungen der kommenden jahre. Die Stiftung IPSEN entwickelte ein wichtiges internationales netzwerk von experten, wissenschaftlern, die sie regelma?ig im rahmen von Kolloquien Medizin und Forschung, gewidmet der sechs gro?en themen: Alzheimer-krankheit, den neurowissenschaften, der haltbarkeit, der endokrinologie, der baum kreislauf-erkrankungen und krebs. In 2007 hat Die Stiftung IPSEN initiiert hat drei neue reihe von sitzungen, partnerschaft: einerseits mit der Salk Institute und der zeitschrift Nature auf das thema der biologischen komplexitat; zweitens, mit der zeitschrift Nature das thema « Entstehung und Konvergenz »; und drittens mit der zeitschrift “ Cell und dem Massachusetts General Hospital zum thema « Exciting Biology ». Seit der grundung Der Stiftung IPSEN organisiert hat mehr als 100 internationalen konferenzen veroffentlicht 67 bauwerke, bei der namhafte verlage und fast 200 nummern Alzheimer-News. Sie erhalten auch mehr als hundert preise und stipendien. Der Nature Publishing Group Der Nature Publishing Group (NPG) ist ein geschaftsbereich von Macmillan Publishers Ltd, die im dienst der gemeinschaften akademischen, wissenschaftlichen und medizinischen. Der titel leuchtturm NPG -, Natur -, wurde zum ersten mal im jahre 1869. Weitere veroffentlichungen sind insbesondere die zeitschriften der suche nach Natur, nature Reviews, Nature Clinical Practice und verschiedenen wissenschaftlichen zeitschriften renommierten deren veroffentlichungen von unternehmen. NPG bietet auch informationen uber die wissenschaftlichen neuerungen durch Natur-News sowie informationen uber die beruflichen chancen in der wissenschaft durch Naturejobs. Die gesellschaft halt eine wachsende zahl von konferenzen. NPG ist ein globales unternehmen mit hauptsitz in London und buros in New York, San Francisco, Washington DC, Boston, Tokio, Paris, Munchen, Hong Kong, Melbourne, Delhi, Mexico und Basingstoke. Fur weitere informationen, besuchen sie bitte der website www.nature.com. KONTAKT: Isabelle de Segonzac, Bild SeptE-mail : isegonzac@image7.frTél. : 33 (0)1 53 70 74 70 © 2008 Business Wire – Alle rechte vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.