stammzellen: à la carte!

Wahrend das therapeutische potential von stammzellen in der medizin sogenannte regenerative, kaum beginnt, sich besichtigt werden, wir sind bereits dabei, uns zu fragen, welche arten von stammzellen verwenden : erwachsene, embryonale, die aus klonen durch kerntransfer ? Beide papiere aus der gleichen ausgabe der zeitschrift Nature, zeigen diese biologische revolution in gang : die eine zeigt die multipotenz der mesenchymalen zellen aus dem knochenmark erwachsener, wahrend ein anderer zeigt die fahigkeit von zellen aus embryonalen stammzellen zu differenzieren, sich in dopaminergen neuronen zur behandlung einer vorlage der Parkinson-krankheit, bei der ratte.

stammzellen: à la carte!

In der ersten suche, das team von Catherine Verfaille (University of Minnesota, Minneapolis, USA) isoliert und kultiviert von mesenchymalen stammzellen aus knochenmark von ratte, maus und mensch, und es geschafft, einerseits die zu vermehren, die in vitro und andererseits zu unterscheiden zellen, meso -, endo-und ectodermiques, in der lage, einmal die ihren sitz in blastozysten der maus, von geburt an praktisch alle arten von somatischen zellen. Das zweite forschungsprojekt initiiert durch Ron McKay am national institute of health (Bethesda, Maryland, USA), bestand in der verwendung von embryonalen stammzellen der maus, um diese zu veredeln, einmal differenziert in vitro dopaminergen nervenzellen in das gehirn von ratten modelle fur die Parkinson-krankheit. Die transplantierten zellen verhielt es sich, wie der dopaminergen neuronen funktional und einer verbesserung der symptome der krankheit beobachtet.

stammzellen: à la carte!

Diese beiden studien vorweg vielleicht der regenerativen medizin von morgen, wenn man zur verfugung, die bestande der zelle stamme, die protokolle fur die differenzierung in der gewunschten stoff und methoden gultig fur die erweiterung willen, der wird sie brauchen. Quelle: Nature, online-veroffentlichungen des 20. juni 2002; ‚Dopamin neurons derived from embryonic stem cells function in an animal model of Parkinson ’s disease‘ (Jong-Hoon Kim et al., doi 10.1038/nature00900) ; ‚Pluripotency of mesenchymal stem cells derived from adult marrow‘ (Yueha Jiang et al., doi 10.1038/nature00870). EZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.