Mobiltelefonen und hirntumoren : link bestatigt durch die cour de cassation in Italien

18.

Mobiltelefonen und hirntumoren : link bestatigt durch die cour de cassation in Italien

Oktober 2012-das Oberste Kassationsgericht italienischen (abschnitt beschaftigung) (Urteil n°17438, 3-12.10.12) bestatigte die entscheidung des berufungsgerichts, BRESCIA, Italien, in bezug auf die strafverfolgung eingeleitet von M. Innocente Marcolini, oberer rahmen des 60-jahrigen leidet an einem hirntumor sanken infolge der intensiven nutzung des handy (mobil und kabellos bei der arbeit – 30 stunden pro woche fur 12 jahre. Die Richter des Obersten Gerichtshofs: 1) bestatigten die gultigkeit der wissenschaftlichen referenzen genannten und technischer berater von Brescia und prof. Levis, onkologe an der Universitat Padua und co-grunder der italienischen Vereinigung fur die vorsorge gegen die beeintrachtigungen der elektromagnetischen wellen, A. P. P. L. E.; 2) erklarte noch einmal die grunde fur die unterschiede zwischen den schlussfolgerungen alarmierende der Gruppe Hardell, gruppe unabhangiger wissenschaftler und studien, deren ergebnisse ausschlie?en, jeden zusammenhang zwischen der benutzung von mobiltelefonen und die gesundheit, wie die Interphone-studie, oder die studien zur verfugung, wird durch das IARC, der ICNIRP, WHO, die internationalen gesellschaften und die nationalen mobilfunk -; 3) haben erkannt, einmal mehr die anwesenheit von interessenkonflikten bei diesen zahlreichen studien und institutionen, und damit durch, erstellt von der finanzierung aus unternehmen, um abzulehnen, die ergebnisse der wissenschaftlichen studien, die in diesen kontexten; 4) haben festgestellt, das allgemeine prinzip – gilt fur alle krankheiten und ihre ursachen im zusammenhang mit den arbeitsbedingungen, der zufolge die „gewissheit“ der verknupfung von ursache und wirkung kann in jedem fall berucksichtigt werden. Das urteil traf sich mit der opposition der offiziellen institutionen italienischen (Institut National de la santé von Rom, und der Generalstaatsanwalt der Republik) – einsprachen wurden abgewiesen, bei der verhandlung.

Mobiltelefonen und hirntumoren : link bestatigt durch die cour de cassation in Italien

Es schafft einen prazedenzfall fur andere falle von tumoren eingegangen ist, nach der exposition, und konnte den weg ebnen fur die anerkennung und entschadigung einer gro?eren anzahl von akuten erkrankungen, die aus der exposition gegenuber elektromagnetischen feldern. Die betreffenden technologien: Handys, DECT, GSM, 3G, 4G, WIFI, WIMAX, BLUETOOTH, RFID-zahler in verbindung stehend typ LINKY, etc. Dieser prozess zeigt die enormen widerspruche und steckdosen, die interessen in die hochsten spharen der macht ; es ist dringend notwendig, dass die wahrheit, die sogenannte offentlichkeit, damit die epidemie des krebs-neuling. Folgen : – Die politik auf allen ebenen sind vor der tatsachen bestatigt durch die Gerechtigkeit zum hochsten rang. Regelungen und ma?nahmen zum schutz der bevolkerung, von denen die begriffe bekannt sind, sind dringend notwendig. – In den offentlichen stellungnahmen, die formel « wissenschaftliche diskussion » ist obsolet geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.