klinische Evaluation des nésiritide in der behandlung durch die intravenose injektion von herzerkrankungen congestives décompensées

klinische Evaluation des nésiritide in der behandlung durch die intravenose injektion von herzerkrankungen congestives décompensées

Bei hospitalisierten patienten mit einer herzinsuffizienz dekompensierter, nésiritide verbessert so die funktion der hamodynamik und der klinische zustand. Das nésiritide intravenos ist wirksam in der kurzfristigen behandlung von herzerkrankungen congestives décompensées, zeigt eine multizentrische studie us-veroffentlicht am donnerstag im New England Journal of Medicine. Dr. Wilson Colucci und seine kollegen von der sektion der kardiovaskularen medizin von der Boston University Medical Center enthalten, die in ihrer studie 127 patienten mit IC symptomatische herzinsuffizienz und mit einer kapillare druck der lunge (GFP) 18 mm hg oder mehr und einem index herz-2,7-liter pro minute pro m2 korperoberflache oder weniger. Diese probanden wurden randomisiert in eine doppel-blind-behandlung entweder mit placebo oder mit nésiritide, perfundierten aufgrund von 0,012 oder 0,030 mikrogramm/kg/min innerhalb von 6 stunden. In der studie zum vergleich, fragte nicht von hamodynamischen monitoring, 305 patienten wurden randomisiert in eine behandlung offen mit den herkommlichen medikamenten oder zum nésiritide bis zu 7 tage nach der behandlung. In der studie “ effizienz-auf der 6. stunde, die infusion von nésiritide aufgrund von 0,012 oder 0,030 mikrogramm/kg/min zur reduzierung der GFP von jeweils 6 und 9,6 mm hg, verglichen mit einer zunahme von 2 mm hg, als mit placebo (p weniger als 0,001), um eine abnahme der dyspnoe bei 57 % und 53 % der patienten, die nésiritide sowie eine verringerung von mudigkeit bei 52 % und 38 % der patienten, im vergleich zu 5% bei patienten, die placebo erhielten. In der vergleichenden studie, die klinische besserung der dyspnoe und asthenie wurde beibehalten, mit dem nésiritide uber einen zeitraum von bis zu 7 tagen und war identisch beobachtet eine intravenose behandlung der klassischen herzinsuffizienz. Die autoren stellen fest, dass « der nebeneffekt haufiger wurde hypotonie mit der dosis, in der regel asymptomatisch ». Quelle : NEJM, 2000 : 343 : 246-53.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.