instabile Angina pectoris : CRP ware ein unabhangiger prognostischer marker

Bei patienten, die in der einheit der pflege von kardiologischen fur instabile angina pectoris, der anhaltend C-reaktives protein (CRP) mehr als 15 mg/l am ausgang ist ein unabhangiger marker und kraftvoll prognose kurzfristig, zeigt eine studie argentinien veroffentlicht in Verkehr und vorgelegt werden, der am dienstag im 72 Wissenschaftlichen tagung der American Heart Association.

instabile Angina pectoris : CRP ware ein unabhangiger prognostischer marker

Man wei?, dass der CRP ist oft hoch in der instabilen angina pectoris und spiegelt wahrscheinlich die anwesenheit einer entzundung auf den ort der schadigung athéromateuse. Diese studie ist die erste, um zu zeigen, dass der CRP ist ein kriterium unabhangiger prognostischer bei patienten klinisch stabilisiert nach einer episode instabile angina pectoris. Ernesto Ferreiros und seine mitarbeiter aus dem Krankenhaus italienischen Buesnos Aires haben eine studie uber 194 patienten in der folge erlaubt, USIC, um instabile angina pectoris, um bei der untersuchung der prognostischen wert 90-tage-serum-CRP-eingang, J 2 und der entlassung aus dem krankenhaus. Das ziel der forscher war auch der vergleich mit marker im serum von anderen variablen biochemischen und klinischen (funktion des linken ventrikels, die anwesenheit von eine stumme ischamie, die mit der zulassung). Die autoren berichten, dass der grenzwert von 15 mg/l, CRP, ist die, die konnen das besser vorherzusagen, eine ungunstige prognose (sensitivitat und spezifitat optimale). Kein verein gefunden wurde zwischen CRP die zulassung und die prognose wahrend des krankenhausaufenthaltes. Patienten mit instabiler angina pectoris, die hatten ein serum-CRP-mehr als 15 mg/l hatten deutlich mehr risiko in die 90-tage-unerwunschte kardiale ereignisse (tod, myocardial infarkt, angina pectoris feuerfester).

instabile Angina pectoris : CRP ware ein unabhangiger prognostischer marker

Der CRP erscheint ein prognostischer marker unabhangig von der klinik, EKG, Langzeit-ekg, ultraschall bi-dimensional. Die analyse mulvariée deutlich, dass ein CRP >15 mg/l am ende der krankenhausaufenthalt ist fur alle marker wer ist starker corréléà das auftreten kardialer ereignisse unerwunschte wahrend ein follow-up von 90 tagen (hazard ratio 3,16, 95% CI 2,0-5,2, p=0,0001]. Laut den autoren ist es, diese daten zeigen, dass trotz intensiver behandlung wegen instabiler angina pectoris und das verschwinden der symptome, die anhaltend hohe CRP konnte ein wichtiger marker fur die instabilitat der plaque-ablagerungen und ein erhohtes risiko besteht, zu einem herzinfarkt ischamischen hoher. Umgekehrt kann ein geringer CRP nach der stationaren behandlung konnte ein indikator fur die stabilitat der platte. Diese informationen konnten sehr nutzlich sein, um patienten, die am ehesten von einer behandlung profitieren aggressiver, folgern die forscher, kliniker. Quelle : Verkehr, 1999, 9. november, 100 : 1958-63 und 72nd American Heart Association Scientific Sessions (November 7-10).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.