Hyperthyreose : Entfernung stellenweise schilddrusengewebe durch fokussierten ultraschall hoher intensitat

Es ist in l‘ International Journal of Hyperthermia, veroffentlicht die ergebnisse einer ersten machbarkeitsstudie uber die entfernung stellenweise schilddrusengewebe durch fokussierten ultraschall hoher intensitat (HIFU).

Hyperthyreose : Entfernung stellenweise schilddrusengewebe durch fokussierten ultraschall hoher intensitat

Diese studie bezieht sich auf 4 schilddrusenknoten mit warmen und 6 kernen kalten, alle gutartigen und wurde durchgefuhrt und ausgewertet von Dr.. Korkusuz der nuklearmedizin der universitatsklinik Goethe in Frankfurt am main. Zehn patienten, die mit je einem schilddrusenknoten, deren uberwachung erfolgte postoperativ sofort, bewertet wurden durch die messung der hormone vor und 24 stunden nach der behandlung durch das system Echopulse®. Artikel in der zeitschrift spezialisiert auf die neuen technischen thermische, zeigt, dass die hervorragenden ergebnisse der Echopulse® postoperativ wurde bestatigt durch eine bewertung der hormonspiegel. In der tat, patienten, die mit dem system Echopulse® erlebt haben : · eine prozedur, die nicht beeintrachtigt die funktion der schilddruse, mit der hormonspiegel stabil (p<0.05).

Hyperthyreose : Entfernung stellenweise schilddrusengewebe durch fokussierten ultraschall hoher intensitat

· ein signifikanter anstieg (p<0,05) in der ebene der thyreoglobulin, im zusammenhang mit der emission der globalen HIFU (p<0.1), nachweis der grad der zerstorung von gewebe. · keine immunreaktion induziert, um die knoten hei?en wie kalten knoten · verfahren ambulant einfach zu realisieren, unter ortlicher betaubung oder ohne narkose. In punkto sicherheit, keine ernste komplikation infolge der vorgang nicht erbracht worden ist und keine re-intervention, die auf die knoten, die verarbeitet wurden nicht erforderlich. Dr. Huedayi Korkusuz, prufarzt, kommentiert in seinem artikel : «Die HIFU stellen den nachsten schritt in richtung einer nicht-invasiven methode, gut vertraglich, wirksam und moglichst wenig nebenwirkungen und ohne das risiko einer infektion. Nach den ergebnissen der studie mit l' Echopulse® Theraclion, die HIFU nicht interferieren nicht mit der funktion der schilddruse, ist erhalten und fuhren keine immunreaktion oder thyreotoxikose. Dies ist der grund, warum die HIFU sind eine zukunftige vielversprechende alternative gegenuber der klassischen chirurgie. » Dr. Michel Universitatsdozenten, arztlicher Direktor/CMO Theraclion zu dem schluss : «Diese guten ergebnisse bestarken uns, weiter zu optimieren unsere technik zur verringerung der dauer der behandlung und somit darauf zu achten ist, gutartige knoten, unabhangig von ihrer gro?e, wie sie fur die operation zu erhalten, und gleichzeitig die funktion der schilddruse und der lebensqualitat der patienten.» Weitere infos : http://informahealthcare.com/doi/abs/10.3109/02656736.2014.962626

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.