Ersten einsatz einen support-system, das ventrikulare vollstandig implantierbaren

Zum ersten mal einen patienten mit terminaler herzinsuffizienz erhielt ein support-system, das linksventrikulare vollstandig implantierbaren, berichtete am donnerstag ein team von transplanteurs deutschen zentrum fur herzchirurgie in Bad Oeyenhausen.

Ersten einsatz einen support-system, das ventrikulare vollstandig implantierbaren

Dieses hotel ist wer hat die gro?ere erfahrung der welt im bereich der hilfsmittel ventrikulare implantierbare (mono-oder bi-syndrom), mit fast 500 dieser gerate implantiert und sechs verschiedenen geraten verwendet werden. Getauft LionHeart, dieses neue gerat ist die erste alternative zur herztransplantation bei patienten mit herzinsuffizienz terminal, soweit er wurde entwickelt, um vollstandig zu ersetzen, im herzen defekt und bleiben weiterhin bei den patienten. Chirurgen und kardiologen deutschen nicht vorgesehen ist au?erdem finden spater ein spender patienten : „es handelt sich um ein support-system, das permanent“, betonen sie. Dieses gerat vollstandig implantierbaren unterscheidet sich somit von den anderen hilfsmitteln ventrikulare heute verwendet (LVAD, left zeigen assisting device), insbesondere der beruhmte Novacor (Baxter Healthcare Corp.), soweit diese werden in der warteschleife der transplantation von herz leiche („bridge to transplantation‘ angelsachsen). Dieses neue system wurde entwickelt im laufe der letzten sieben jahre von der firma Arrow International Inc., spezialisiert auf die herstellung von kathetern, in zusammenarbeit mit ‚PennState‘, der Fakultat fur medizin der Staat von Pennsylvania. Dieses projekt erhalten hatte am anfang einen zuschuss Institute der us-gesundheitswesen (NIH). “Wir haben patienten, die unter Novacor seit mehr als drei jahren. Ich bin davon uberzeugt, dass die patienten erhalten LionHeart leben konnen, zumindest so lange mit, und zwar so viel, dass es moglich ist réintervenir wenn ein technisches problem hatte, sich zu prasentieren“, erklart caducee.net Pr Reiner Korfer, arztlicher direktor des Herz-Zentrum Nordrhein-Westfalen in Bad Oeyenhausen. Fur diesen spezialisten, das neue support-system, das vollstandig implantierbaren ist eine echte alternative fur patienten mit anderen erkrankungen und konnten nicht akzeptiert werden auf einer warteliste zur transplantation, oder diejenigen, die konnten nicht tolerieren immunosupression“.

Ersten einsatz einen support-system, das ventrikulare vollstandig implantierbaren

Mehr kabel durch die haut “LionHeart ist nicht erforderlich, dass der patient entweder reliéà akku-und au?enpool, die durch drahte und rohre verlassen der haut darstellen eingangsturen mogliche keime. Wiederaufladbare akkus eingebettet innerhalb des LionHeart erhalten ihre energie mittels transkutane uber ladegerate, die sich in einem gurtel getragen krank“, sagt die Pr-Korfer, leiter der abteilung fur thorax-und kardiovaskularchirurgie des Herz-und Diabeteszentrum in Bad Oeyenhausen. “Dies sollte vermieden oder verringert das infektionsrisiko. Au?erdem, das zimmer ventrikulare benutzt, sollte wahrscheinlich das risiko thrombo-embolie im vergleich zu anderen systemen support-ventrikulare auf dem markt“, fugt er hinzu. Autonomie ohne vorherige Der patient hat die moglichkeit, zu entfernen seinem gurtel stromversorgung“, fur etwa eine halbe stunde, um sich zu waschen zum beispiel, was ihm beispiellose autonomie“. “Die gro?e des LionHeart ein drittel oder die halfte von dem gerat support-ventrikulare Novacor. Es wiegt etwa ein kilogramm misst etwa zehn zentimeter auf acht und besteht aus zwei separaten schlafzimmern, die durch eine trennwand aus polyurethan haben“, sagt Pr-Korfer. Der chirurg ist festgelegt, dass der patient, dass er pflanzte, ein techniker, der im alter von 67 jahren erreicht wird, kardiomyopathie. „Der abend vor der implantation des LionHeart, seine herzleistung war von 1,4. Er war auf eine warteliste fur empfangerinnen und empfanger ist aber nicht ein guter kandidat fur die transplantation, weil es andere faktoren, die komorbiditat“. Die implantation des LionHeart, an der teilgenommen haben vier chirurgen, dauerte 4,5 stunden. Dieses ‚erste‘ veroffentlicht werden soll in den kommenden monaten im Journal of Thoracic Cardiovascular Surgery. Zwei weitere patienten sollten implantiert werden bis ende des jahres in Bad Oeyenhausen. In anderen europaischen zentren sollten folgen in den kommenden monaten.

Schreibe einen Kommentar