Eine neue ansatz zur pravention von diabetes-typ-1

Eine studie der Harvard School of Public Health (HSPH) und erschienen in Science Translational Medicine, hebt erstmals einen molekularen mechanismen, die zur storung der betazellen der bauchspeicheldruse und konnte gezielt mit einer saure zweiadrige, naturlich, um zu verhindern, typ-1-diabetes.

Eine neue ansatz zur pravention von diabetes-typ-1

Derzeit gibt es keine behandlung, die vorbeugend oder heilend fur typ-1-diabetes und nur eine therapie mit insulin sorgt dafur, dass das uberleben des patienten. Typ-1-diabetes ist gekennzeichnet durch eine autoimmunreaktion des korpers fuhrt, sich gegen unrecht zu den beta-zellen der bauchspeicheldruse, die insulin-produzierenden. Viel forschung konzentrierte sich auf die moglichkeiten zur vermeidung dieser autoimmunreaktion. «Diese studie ist innovativ, denn sie konzentriert sich auf die verbesserung der leistungsfahigkeit der beta-zellen und zeigt, dass ihr erhalt ist auch moglich, im falle eines angriffs des immunsystems“ nach dem koordinator der studie. Mit hilfe von proben pankreas -, menschen-und-maus-modelle, die forscher haben versucht, die aufklarung der mechanismen versagen der beta-zellen im diabetes typ 1.

Eine neue ansatz zur pravention von diabetes-typ-1

Sie haben besondere aufmerksamkeit gewidmet, dem endoplasmatischen retikulum, ein organelle, die innerhalb der zellen, wo die proteine und lipide sind, verarbeitet, verpackt und gepruft, bevor sie freigegeben werden im korper. In fallen von typ-1-diabetes, haben sie nicht nur festgestellt, dass bei mensch und tier, die funktion des endoplasmatischen retikulum ist beschadigt durch den angriff des immunsystems, aber auch stress tragt dazu bei, den tod der beta-zellen. Gold in fruheren studien wurde nachgewiesen, dass stress des endoplasmatischen retikulum in anderen geweben spielt eine wichtige rolle bei ubergewicht und typ-2-diabetes, und kann behoben werden, mit dem mitarbeiter der chemischen wie saure tauroursodésoxycholique (TUDCA), gallensaure. Basierend auf diesen arbeiten die autoren der studie angewendet haben, haben TUDCA mause mit diabetes typ1. Die forscher konnten, lassen sich die folgenden feststellungen : – verbesserung der funktion endoplasmatischen retikulum als bei der maus, diabetiker, pre-diabetiker – die beta-zellen funktionieren besser und waren weniger wahrscheinlich sterben – und zur uberraschung der forscher, die behandelten mause hatten eine inzidenz von typ-1-diabetes deutlich reduziert. Diese ergebnisse sind so ermutigend, dass die verbesserung der funktion des endoplasmatischen retikulum, sowie die fortschritte in der genetik, konnte nicht nur der verbesserung der lebensqualitat von patienten mit diabetes mellitus vor allem aber reduziert die inzidenz des typ-1-diabetes fur minimale kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.