Eine bilanz stents beschichtet und metall

Eine neue uberprufung der literatur verglichen die stents in den konventionellen metallischen stents.

Eine bilanz stents beschichtet und metall

Die beiden gruppen zeigen keine unterschiede im hinblick auf die sterblichkeit. Dennoch stents beschichtet mit sirolimus sind im zusammenhang mit einem geringeren risiko fur myokardinfarkt (MI), dass die anderen. Details zu dieser meta-analyse sind veroffentlicht in der aktuellen ausgabe des Lancet durch Stettler, Wandel und mitarbeiter. Insgesamt 38 prufungen mit mehr als 18000 patienten und mit einem ruckgang von bis zu vier jahren wurden beibehalten. Weitere daten gewonnen wurden, fur 29 dieser versuche. Das ziel war es, einen vergleich zwischen ihnen stents beschichtet mit sirolimus, umhullt von paclitaxel und unbeschichteten stents aus metall.

Eine bilanz stents beschichtet und metall

Die autoren fanden keine signifikanten unterschiede in der sterblichkeit zwischen diesen drei klassen. Es zeigt sich jedoch, dass das risiko IDM geringer war mit stents freisetzung von sirolimus : das risiko war in diesem fall reduziert von 19% im vergleich zu den beschichteten stents aus metall (p=0,030) und 17% im vergleich zu den beschichteten stents von paclitaxel (p=0,045). Es gab keinen unterschied, um das risiko einer thrombose des stents 0 vier jahren follow-up. Das risiko einer thrombose nach 30 tagen war jedoch hoher in der gruppe paclitaxel : 2,11-mal hoher als in der gruppe der stents aus metall (p=0,017) und 1,85-mal hoher als in der sirolimus-gruppe (p=0,041). Die notwendigkeit der verwendung von neuen revaskularisation der region geringer war mit sirolimus, die mit paclitaxel und diese beiden klassen zeigten bessere ergebnisse als die stents aus metall, kommen die autoren. Quelle : Lancet 2007; 370: 937-48 SRCaducée.net©Alle rechte vorbehalten. Aufnahme, wiedergabe und kopieren verboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.