Ein screening-test, der nicht invasiven krebs der harnblase

Ein screening-test, der nicht invasiven krebs der harnblase

Ein immunologischer test zur fruherkennung von krebserkrankungen urothelkarzinome, basierend auf der uberexpression eines proteins an die DNA-replikation, wurde entwickelt vom britischen forscher. Dieser test immunofluorométrique, nicht-invasiv, erkennt im urin die anwesenheit des proteins Mcm25, der voraussetzung fur die zellproliferation, mit einer empfindlichkeit absolute entspricht etwa 4.000 zellen im zyklus. Es bewertet wurde, blind urin von 36 patienten mit hamaturie, verdachtige zu erkranken urologische oder vor einer zystoskopie. Jeder patient gab zwei urinproben. Alle patienten in dieser studie, veroffentlicht in: The Lancet, hatten eine rontgenuntersuchung der blase und eine zystoskopie innerhalb von 12 stunden nach der entnahme von urin. Die ergebnisse des immunoassay wurden verglichen mit denen der zystoskopie-und imaging. Protein Mcm25 erkannt wurde in zwei proben von 7 der 8 patienten mit einem tumor und einer der beiden proben bei der achten krebspatienten. „Gut, dass die meisten patienten hatten einen krebs der harnblase, ein fall entsprach einem karzinom dient der harnleiter, der grade 3, was bedeutet, das potenzial dieses ansatzes nicht-invasive, in der erkennung patienten mit urothelkarzinom der harnblase, harnleiter oder des beckens nieren“, betonen Dr. Garreth Williams und seine mitarbeiter vom Wellcome Trust/Cancer Research Campaign Institute und des Addenbrooks Hospital von Cambridge. Der test Mcm25 wurde jedoch positiv bei einem patienten mit blase chronische hypotonischen mit einer bakteriellen infektion mit geschwure schleimhaut. Die autoren glauben wahrscheinlich, dass diese geschwure, sollte einhergehen mit einer proliferation von zellen der basalmembran, hatte verursachen falsch-positiv. Diese ergebnisse deuten darauf hin, dass dieser ansatz nicht-invasive konnte als screening zur automatischen anderen epithelialen tumoren, schlie?en die autoren. Lancet 1999, 354 : 1524-25.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.