Ein forscher spezialisiert impfung und autismus formal betrug vorgeworfen

Ein forscher spezialisiert impfung und autismus formal betrug vorgeworfen

SILVER SPRING, Maryland, usa, April 21, 2011 /PRNewswire/ — auf der grundlage der formale anklage von geldwasche und steuerhinterziehung (http://mercury-freedrugs.org/docs/20110413_USAv_Thorsen_Indictment.pdf) gebracht, die letzte woche in den ort, fur forscher, spezialisiert auf die impfung und autismus, Dr. Poul Thorsen, der Coalition for Mercury-free Drugs (http://mercury-freedrugs.org/docs/20110105_CoMeD_onepager_Preservatives_rb.pdf) (CoMeD), eine gemeinnutzige organisation mit sitz in Maryland, verlangt nun eine weitere untersuchung uber den vorfall. Thorsen, ein wissenschaftler, danisch, wurde schon zitiert, um fehlverhalten akademischen von der Aarhus University (http://www.rescuepost.com/files/thorsen-aarhus.pdf in Danemark und wird nun beschuldigt, entfuhrt ein stipendium von 1 million $ fur die finanzierung der forschung uber autismus (http://www.justice.gov/usao/gan/press/2011/04-13-11.html) wird von den Centers for Disease Control (CDC). Seit mehreren jahren ist Herr Thorsen beteiligt sich an studien einfluss zur wahrung der nutzung umstrittenen Thimerosal (deren quecksilbergehalt mit einem anteil von 50 % des eigengewichts) als konservierungsmittel mehrere impfstoffe. Das Thimerosal wurde mit autismus (http://jpp.krakow.pl/journal/archive/12_10/articles/14_article.html) sowie andere neurologische erkrankungen (http://www.autismtreatmentclinics.com/uploads/Published_Thimerosal_Exposure_in_Infants___NDs_-_Assessment_of_the_VSD1.pdf) in zahlreichen studien. Dr. Paul G. King, wissenschaftlicher berater CoMeD, erklart : « Wir mussen berucksichtigen, die zunehmende anzahl von studien zur toxizitat und kombinieren sie sie mit quecksilber, die im Thimerosal zu schweren neurologischen storungen wie autismus, und schaden an den immun-und mitochondrialen. Solche studien haben gezeigt, dass die menge von Thimerosal in den impfstoffen ist nicht sicher (http://mercury-freedrugs.org/docs/090813_fnldrft_EditorialOnSubacuteMercury(Hg)PoisoningByMedicine_r6b.pdf). » So erklarte die staatsanwaltin der Usa, Sally Me Yates (http://www.justice.gov/usao/gan/press/2011/04-13-11.html) : « Die sind landschaften, die zur finanzierung der medizinischen forschung sind wertvolle annehmlichkeiten. Wenn die mittel fur die finanzierung sind gestohlen, verlieren wir nicht nur geld, sondern auch die moglichkeit, sie besser zu verstehen und heilen von schweren krankheiten. » Nach CoMeD, agenturen fur die gesundheit in den Usa sind die ergebnisse dieser studien aus danemark jetzt widerlegung, damit der Thimerosal. CoMeD berichtete uber seine bedenken uber Herr Thorsen und deren einfluss auf diese studien in einer petition (http://mercury-freedrugs.org/docs/100915_OIG_HHSLetterd.pdf), die an Daniel R. Levinson, der generalinspektor des Department of Health and Human Services, den 15. september 2010. Eine gemeinschaft von forschern und sprecher internationaler hat die petition unterzeichnet von CoMeD. Nun, CoMeD verlangt nun eine unabhangige untersuchung der wissenschaftlichen validitat alle die danische studien im bereich der impfung und autismus durchgefuhrt, die wahrend der amtszeit von Herrn Thorsen und auf die beteiligung unangemessen potenzielle einige mitarbeiter der CDC. Was mehr ist, CoMeD, verlangt der widerruf der bericht des Institute of Medicine 2004, widerlegt die beziehung zwischen ursache und wirkung der Thimerosal und autismus, gegrundet auf die danische studien, denen sich Herr Thorsen teilgenommen hat. CoMeD zielt auf die wiederherstellung des vertrauens der offentlichkeit in die lage der impfprogramme durch das verbot der verwendung von verbindungen auf der basis von quecksilber bei der herstellung von impfstoffen und anderen medikamenten. Trotz der bemuhungen der CoMeD, Die Usa weiterhin zulassen, und empfehlen die verwendung von impfstoffen aufbewahrt mittels Thimerosal in den Usa und im rest der welt. Die world health Organisation, mit der betrachtliche unterstutzung von Bill Gates uber die Bill and Melinda Gates Foundation (http://www.gatesfoundation.org/global-health/Pages/overview.aspx) , kontinuierliche verteilung der impfstoffe aufbewahrt mittels Thimerosal in den entwicklungslandern. Die ehrwurdige Lisa K. Sykes, der vorsitzende der CoMeD, hoffe, dass die jungsten anschuldigungen gegen Herrn Thorsen als wendepunkt in der debatte uber die Thimerosal : « Zusatzlich zu den anschuldigungen gegen Dr. Thorsen, die Vereinten Nationen sind in dem entwurf eines vertrags (http://www.unep.org/hazardoussubstances/Mercury/Negotiations/INC3/tabid/3469/Default.aspx) zur verringerung der exposition gegenuber quecksilber, und der Food and Drug Administration der vereinigten Staaten derzeit eine neubewertung der nutzung (http://www.fda.gov/NewsEvents/Newsroom/PressAnnouncements/ucm215061.htm) quecksilber in zahnfullstoffe. Ich wurde sagen, es ist an der zeit, neu zu bewerten, die rechtma?igkeit und die gultigkeit der tatsache, injizieren jemand einen impfstoff bewahrt mittels Thimerosal. » ©2011 – PR Newswire – Alle rechte vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.