Die parlamentarier werden sie endlich den schleier uber die praktiken der tabakindustrie ?

Der abgeordnete, der mitglied der Kommission fur Finanzen, Thomas Thévenoud in einem artikel, erschienen in der Pariser kundigt untersuchung uber die praxis der steuerhinterziehung, verschamt als steuerliche optimierung der hersteller von tabakwaren sowie mogliche vorgehensweisen in absprache fuhren, zu vermeiden fallen der konsum von tabak.

Die parlamentarier werden sie endlich den schleier uber die praktiken der tabakindustrie ?

Im kontext der lobby beispiellose von den herstellern tabak, um zu verhindern, dass die annahme auf europaischer ebene ma?nahmen der pravention, VERBUNDEN begru?t diese initiative und hoffe, sie wird gefolgt von effekten. Die situation in der tat etwas uberraschen, wir sind vor einer industrie : – deren produkte toten 73 000 Franzosen jedes jahr vorzeitig ab : 200 Deutsch pro tag – die ursprunglich eine jahrliche steuer fur jeden burger, dass es raucher, nichtraucher, rentner als saugling von rund 800 euro : das hei?t, wenn die kosten des rauchens bei weitem ubersteigt, was die steuereinnahmen konnen « berichten », – wie wird ein umsatz von rund 2 milliarden euro in ihm sammeln eine milliarde gewinn, auf dem die hersteller zahlen weder steuern direkte oder folgeschaden, noch steuern. Keine branche kann nicht verlangen, da? eine solche marge von 50%. Mit anderen worten : krebs und anderen krankheiten tabak zu lasten der Franzosen und die finanziellen gewinne werden exportiert unternehmen mit sitz im ausland. uber ethische uberlegungen zur last sanitar ohne vorherige tabak in unserem land, warum fordern sowie einer branche wirtschaftlich steril und stellt eine finanzielle belastung fur die gesellschaft ? In zeiten der krise, wo es jeweils gebeten, einen beitrag zu leisten, es scheint zumindest ein legitimes auch dazu beitragen, die mitglieder des kartells fur alle kosten auf, die sie fuhren nach dem verursacherprinzip = zahler. Au?erdem grossrat Thomas Thévenoud interessiert sich auch fur die befestigung der preis angenommen, von diesen herstellern. In einem system der freiheit der preis keine branche kann sich bei der festsetzung von preisen, wie z.b. scheint gut zu tun, die tabakhersteller im laufe der letzten jahre, so dass die verminderung des tabakkonsums und der wert der gewinnspannen.

Die parlamentarier werden sie endlich den schleier uber die praktiken der tabakindustrie ?

Die letzte erhohung im juli ist eine abbildung : die hersteller wollten unbedingt vermeiden, erreichen die symbolische schwelle von 7 euro fur das paket. Nach der offenbarung von interessenkonflikten zwischen der verantwortlichen Ministerium fur Haushalt und hersteller von tabakprodukten, es scheint, dass Bercy beginnt die augen « offnen», und es wird ein wenig mehr abstand in ihren beziehungen zu diesen herstellern. Das VERBUNDEN, um seinen anteil fordert, dass die franzosischen behorden, die in ihrer gesamtheit ebenso wie in anderen landern auf der ganzen welt, die verpflichtungen einhalten, die auf internationaler ebene im rahmen des vertrags von der weltgesundheitsorganisation. Diese verpflichtungen vorsehen, dass das allgemeine interesse bewahrt wird der einfluss der berufsstandischen interessen der tabakindustrie im weitesten sinne. Dies geschieht insbesondere durch die beziehungen zwischen dem staat und der tabakindustrie auf das notwendige mindestma? beschranken und in transparenter weise von beiden seiten. Fertigen somit zu treffen festlichen charakter zwischen der auserwahlten, die verantwortlichen der behorden der Zollverwaltung und der tabakindustrie. « Endlich ist es offensichtlich, fur alle akteure im kampf gegen das rauchen, so reduzieren sie den konsum von tabak, war es wichtig zu berucksichtigen, die praktiken der hersteller von tabakprodukten und die lobby allmachtigen, den es darstellt, zeigt die Pr Yves Mauersegler, der vorsitzende des Nationalen Komitees Gegen das Rauchen. Es gibt jedoch kein schicksal, fugt er hinzu, wir wissen, was zu tun ist, und wir sollten enthalten ein zusatzliches flag in unseren bewertungen : der wert der aktien dieser gesellschaften ». « Es ist heute, dass es sich um » fugt Emmanuelle Béguinot, direktorin VERBUNDEN. « Wir sind heute mit einer situation konfrontiert lobby der hersteller, um zu verhindern, dass die annahme von ma?nahmen zur wirksamen pravention auf europaischer ebene. Das VERBUNDEN hoffe daher, dass die initiative von grossrat Thomas Thévenoud wird gefolgt effekte in Frankreich und es ermoglichen, setzen die scheinwerfer auf, was heute geschieht, ohne dass wir das wissen. Eine solche initiative sollte auch gezogen werden, die in den 27 Mitgliedsstaaten der Europaischen Union ».

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.