Die AP-HP und fur die gesellschaft Magnisense unterzeichnen ein abkommen uber partnerschaft fur die entwicklung von diagnose dringlichkeit der herz-kreislauf-erkrankungen

Die AP-HP und fur die gesellschaft Magnisense unterzeichnen ein abkommen uber partnerschaft fur die entwicklung von diagnose dringlichkeit der herz-kreislauf-erkrankungen

Die Assistance Publique-Hôpitaux de Paris (AP-HP) und der gesellschaft Magnisense unterzeichnen ein abkommen uber partnerschaft fur die entwicklung von diagnose dringlichkeit der herz-kreislauf-erkrankungen. Im rahmen dieser partnerschaft mit dem AP-HP ermoglicht den zugriff auf Magnisense in biologischen proben einzigartig und wertvoll aus kohorten von patienten mit herz-kreislauf-erkrankungen und tragt dazu bei, die validierung von tests. Der AP-HP raumt auch Magnisense vereinbarung option-lizenz fur kommerzielle nutzung exklusiv und weltweit eines ihrer patente auf die nachgeburtliche blutungen bei der frau. Das Amt des Technologie-Transfer und Partnerschaften mit der Industrie AP-HP unterstutzt mit der patentierung und verwertung von innovationen der AP-HP eingefuhrt, der diese abkommen sehen vor, die bedingungen der zusammenarbeit und option-lizenz fur kommerzielle nutzung zwischen dem AP-HP und Magnisense. Die gesellschaft Magnisense und das team um professor Alexander Mebazaa und dr. Etienne Ğayât (Hôpital Lariboisière – Abteilung fur Anasthesie und intensivmedizin) zusammenarbeiten, um die entwicklung und speichern tests besitzer von diagnose-notfall herzinfarkt, die den erwartungen der notarzte, réanimateurs, anasthesisten und kardiologen im krankenhaus quantitativen tests durchgefuhrt, die aus vollblut in 15 minuten, robuste, tragbare -, wirtschafts-und tv-show-verbunden. Diese tests werden mit dem instrument entwickelt von der firma Magnisense, mithilfe seiner proprietaren technologie MIAtek®. Das ziel der gesellschaft Magnisense ist in der vermarktung seiner ersten tests in Frankreich in den kommenden monaten, dann in Europa und in den rest der welt. Parallel dazu werden die gleichen tests gespeichert werden konnen und vermarktet werden, um die « vorhersage der blutung nach der geburt bei der frau », eine der wichtigsten todesursachen nach der geburt. Diese tests, die konkurrieren zu schaffen-score indikator fur das risiko von blutungen nach der geburt, wie gezeigt wurde, durch die innovativen arbeit des Pr Mebazaa und Dr. Ğayât* patentierte und validiert zwei kohorten von patienten, entwickelt werden, durch die vereinbarung option-lizenz fur kommerzielle nutzung lizenziert durch AP-HP Magnisense. « Die entwicklung von instrumenten zur messung von biologie ausgelagert, zuverlassige, einfach zu bedienende und kostengunstige entspricht einem echten bedurfnis. Die verwendung von biomarkern geworden ist taglich, auch gut zur unterstutzung der diagnose und risikostratifizierung, dass fur die unterstutzung der behandlung von patienten ubernehmen im alltag, insbesondere patienten mit hohem risiko von herz-kreislauf-system », erklart der Pr Alexander Mebazaa, Leiter der Abteilung fur Anasthesie und intensivmedizin der klinik-Gruppe Saint-Louis-Lariboisière. « Unsere tests eigentumer diagnose dringlichkeit der herz-kreislauf-erkrankungen zu bringen, um eine konkrete antwort auf die herausforderungen des gesundheitswesens und wirtschaftlicher ziele in der welt. Wir freuen uns auf die unterzeichnung der partnerschaft mit dem team von professor Alexander Mebazaa und AP-HP. Es ermoglicht Magnisense sicherung der qualitat in der entwicklung und validierung von tests », fugt Lyse Santoro, geschaftsfuhrer von Magnisense. * Patent « Neues verfahren zur prognose assoziiert sind, bei blutungen nach der geburt » WO2010015690 A1 (erfinder : A. Mebazaa, E. Ğayât, Herr Resche Rigon, Herr Nachtigall, O. Morel, Y. Fargeaudou und D. Payen). Der AP-HP, mit Hilfe der staatlichen Krankenhauser von Paris ist das Zentrum akademischen gesundheitszentren (CHU) in der Île-de-France und dem 1 CHU in Europa. Mit 37 krankenhauser, die sich 12 gruppen von krankenhausern und eine vereinigung des geistigen, dem AP-HP bietet in enger zusammenarbeit mit den akteuren sanitar-und sozialmedizinischen der region, pflege und moglichkeiten der unterstutzung, die den bedurfnissen der gesundheit der nahe. Sie stellt auch seine gesamte erfahrung und ihren fahigkeiten, innovation im dienste der patienten mit komplexen krankheiten. Das Amt des Technologie-Transfer – & Partnerschaften Industrie AP-HP-schutzt und fordert innovationen und know-how-klinik des medizinischen personals durch die einfuhrung enge partnerschaften mit den unternehmen fur gesundheits -, aktien eine echte herausforderung, wettbewerbsfahigkeit und strahlung. Akteur fur die verwertung von gesundheit, die AP-HP ist reich ein portfolio von mehr als 500 patente, datenbanken und biologische materialien, die einzigartig sind. Fast die halfte der patentierten innovationen sind entlassen unternehmen auf der ganzen welt und insbesondere die herkunft der schaffung von fast 60 junge unternehmen. Der AP-HP jedes jahr organisiert die Treffen Technologie-Transfer APinnov, mit denen der kontakt zwischen projekttrager sind die AP-HP und der industrie. www.aphp.fr uber Magnisense : Magnisense ist ein unternehmen, das entwirft, entwickelt und vertreibt diagnose-tests dringlichkeit der herz-kreislauf-erkrankungen, der aus seiner technologie MIAtek® und sein instrument eigentumer. Die technologie MIAtek®, echter technologischer durchbruch basiert auf der verwendung von magnetischen nanopartikeln, geschutzt von funf familien der erteilten patente in Europa und den Usa. Gegrundet wurde das unternehmen von dem erfinder der technologie und eine gruppe von « business angels», von denen die wichtigsten sind: Daniel Bernard und Jean-Patrick Nachbarn. Sitz der gesellschaft ist in Paris und seine f&e-labor « Der Campus » befindet sich im herzen von Lyon biopôle. Der ehrgeiz Magnisense ist es, zu einem der wichtigsten akteure der diagnose notfall-herz-vertrieb tests wettbewerbsfahig, die antworten auf herausforderungen des gesundheitswesens und der wirtschaft. https://www.youtube.com/watch?v=Yjmegpsajw0 uber die herz-kreislauf-erkrankungen : herz-kreislauf-erkrankungen sind die haufigste todesursache in der welt mit 17 millionen todesfalle pro jahr. Diese zahl durfte bis zu 24 millionen bis zum jahr 2030 mit der alterung der bevolkerung. Angesichts der erheblichen zunahme der unfalle, herz-kreislauf-erkrankungen und zu den direkten und indirekten zusammenhang gibt es eine medizinische notwendigkeit fur die durchfuhrung der prufungen notfall schnelle, robuste, tragbare und wirtschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.