der telemedizin in der online-apotheke angebot bald komplett ?

der telemedizin in der online-apotheke angebot bald komplett ?

Frankreich hinter ihren nachbarn. Germanische der romandie oder belgien, um nur einige zu nennen, der telemedizin in der online-apotheke, die gesundheits-angebot uber das internet ist bereits komplett. Und sie greifen bereits auf unserem territorium. Die regierung lehnt sich schlie?lich auf losungen, aber sehen wird man ein bedeutender fortschritt, der mit Xavier Bertrand auf den kauf von medizin uber das Internet vor den prasidentschaftswahlen 2012 ? Die umbildung der regierung, die prasidentschaftswahlen 2012, ist die gefahr, die sich unmittelbar negativ auf die fortschritte bei der erarbeitung der ministerien im bereich der gesundheit, obwohl man sagen kann, auf die motivation oder die zusammensetzung der teams der minister. Die logische fortsetzung der telemedizin unter Bachelot ist der online-apotheke mit Bertrand, aber wann ?Die telemedizin und medizinische beratung uber das Internet, umrahmt durch das dekret n°2010-1229 des 19. oktober 2010, ist ein fortschritt im bereich e-health in der ara Bachelot. Der telekonsultation die fernwartung uber die fernuberwachung und tele-know-how, die das digitale angebot der gesundheit kaum beginnt, sich zu organisieren. Aber die regierung hat noch aufholbedarf tatig sein. Welche verzogerung spricht man ? ein angebot von online-apotheke, die sich auf das urteil amtlichen sammlung veroffentlicht am 11. dezember 2003, gibt es bereits seit langst auch bei unseren europaischen nachbarn.Frankreich bleibt er auf der seite der stra?e, mit dem risiko zu fordern illegalen zugriff auf die medikamente ?Diesen ruckstand wieder aufzuholen, es ist nicht nur die arbeiten zur eindammung das problem der verkauf von gefalschten medikamenten uber das internet (mit unterstutzung durch die operation Pangea III, siehe pressemitteilung der AFSSAPS des 14-10-10), aber auch vermeiden, die beim kauf von medikamenten auf webseiten belgischen newpharma.be-und deutschen http://www.bodyguardapotheke.com (die echte apotheken fur einmal) von der franzosischen patienten stellen sich dann in einer situation der illegalen einfuhr, diese medikamente, die nicht die gleichen genehmigung fur das inverkehrbringen beizufugen sind, als in Frankreich. Diesen ruckstand aufzuholen, das ist auch erganzen, intelligent angebots-e-health und wir bieten den gleichen patienten empfanger der telemedizin, fur diejenigen, die nicht nach vernunftigem ermessen zugang zu einem arzt, einer losung von legalen erwerb von medizin und remote-alles praktisch ist, dass es schafft.Die diskussion uber den verkauf von medizin uber das Internet ubernommen hat, geburt bei der eroffnungsrede von Pharmagora 2010, gruppierung pariser jahrlichen apotheker, Frankreich, aussprache von Roselyne Bachelot-Narquin, die am 27. marz 2010. Sie greift spater, am 10. november bis 23. Tag der Reihenfolge: « die bedenken, Die der beruf mit blick auf die zukunft sind legitim, aber es darf nicht sein, dass angst vor der zukunft, die rolle des apothekers ist und unumganglich ». Das thema ist naturlich breiter als die blo?e“ online-verkauf von medizin, sondern spiegelt die flexibilitat der apotheken im kontext schwerer und die sind heute bedroht durch externe akteure.Jean-Christophe Metz apotheker und grunder pharmidea.fr getestet hat die dienstleistungen der apotheken oben genannten: « Diese online-apotheken ermoglichen, die bereits in den franzosischen patienten medikamente kaufen ohne vorherige rezept. Kaufen sie ihre medikamente von zu hause aus und sie machen sie zu liefern, ohne kontrolle der franzosischen behorden, die mit der fristen oft langen und hohen kosten fur den transport, sondern erhalten ! Die genehmigungen fur das INVERKEHRBRINGEN, die formulierung, die spezialitaten sind nicht die gleichen wie in Deutschland. Au?erdem sind die texte auf den verpackungen und anleitungen nicht auf deutsch im einkauf auf webseiten von apotheken in Deutschland, um zu diesem “ beispiel ». Zu ernahren, die der berechtigte sorgen fur apotheker ausuben, in Frankreich, denen sollten die rechtlichen mittel zu investieren, diese neue art der verteilung, zu erganzen den service fur den patienten und fur sich zu verteidigen, auf ihrem eigenen spielplatz.Das fur und wider der online-apotheken ist gegenstand der debatte unablassig. Morgan Remoleur, grunder Remedeo, online-losung, die hilfe bei der selbstmedikation, hatte bereits geschrieben, ein ticket erorterung der argumente fur und gegen die e-apotheke am 09. april 2010 jaibobola.fr der blog von Remedeo.Ideen, um einen rahmen fur den verkauf von arzneimitteln uber das Internet.Jean-Christophe Metz (Pharmidea.fr) spricht und eine spur-zu-explorer : « Die losung muss einfach bleiben. Einen gesetzlichen rahmen gefunden werden muss, um zu gewahrleisten, den vertrieb von arzneimitteln uber das Internet. Die schlussel werden in der begegnung zwischen der kontrolle der kette pharmazeutischen einzige garant fur die sicherheit der patienten und die qualitat der darstellung, ergonomie und beratung angeboten, die von websites, sowie die werkzeuge fur die kommunikation zugeordnet.». Die vorlage einer solchen verteilung pharmazeutischen kann nicht leiden websites apotheke mittlerer qualitat bereits im angebot von einigen akteuren der it-ziel apotheker. Ebenso wie die akteure qualitat der drogerie online-apotheken linien mussen perfekt beherrschen, ihr werkzeug sowie die gesamte logistik und rechnungsstellung. Hinzugefugt dies verwaltung unerlasslich, chargennummern, um die ruckverfolgbarkeit und die weitergabe auszahlungen der lose werden. Schlie?lich mussen alle auf die bedurfnisse dieser neuen arten von patienten kommunizieren uber e-mails, videokonferenzen, und telefonanrufen auf diese apotheken avantgarde. Daher die wichtigkeit, um schnell und Bewahrte Verfahren fur die Erteilung, die uber das Internet (BPDI). Trotz der wette eine rasche fortschritt in der frage der online-apotheke apotheker konnen sie noch die hoffnung auf eine solche entwicklung vor gro?e bewegung von 2012 ? Dies ist die herausforderung des neuen (alten, von 2005 bis 2007) gesundheitsminister Xavier Bertrand, begleitet von Nora Berra die staatssekretarin fur Gesundheit und schon arger mit der sache hier.uber Jean-Christophe Metz, Pharmidea.frJean-Christoph Metz, apotheker und grunder http://www.pharmidea.fr/, ist spezialist fur den vertrieb von produkten aus drogerie online. Nach dieser erfahrung, er liefert uns hier ihre analyse auf die jungsten entwicklungen in der gesundheits -, online-und die hohen erwartungen der apotheker.QUELLEN 1. esante.gouv.fr: http://bit.ly/cfFtvZ2. legigouv telemedizin: http://bit.ly/legigouv3. swissmedic faq phie med web: http://bit.ly/faq-med-web4. swissmedic med per internet: http://bit.ly/guideCHmed5. afmps belgien phie internet: http://bit.ly/b5IcPH6. beta-test remedeo.fr: http://www.remedeo.fr/accueil7. afssaps illegalen verkauf med internet: http://bit.ly/cdCulp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.