Daten auf die sterblichkeit in Deutschland : die wichtigsten todesursachen in 2008 und entwicklungen seit 2000

Dieser artikel zeigt die merkmale der mortalitat im jahr 2008 in Deutschland mit den wichtigsten todesursachen nach geschlecht und alter und ihrer entwicklung seit dem jahr 2000.

Daten auf die sterblichkeit in Deutschland : die wichtigsten todesursachen in 2008 und entwicklungen seit 2000

Methoden : Die daten stammen aus der datenbank der nationalen medizinischen ursachen des todes des Zentrum fur epidemiologie an der medizinischen ursachen des todes (Inserm-CépiDc). Diese basis wird anhand der daten von tauglichkeitszeugnissen der tod erfullt, die von arzten bei der befunde in den tod. Seit dem jahr 2000, die ursachen der todesfalle, die codiert werden, nach der zehnten revision der internationalen Klassifikation der krankheiten (CIM10) der WHO.

Daten auf die sterblichkeit in Deutschland : die wichtigsten todesursachen in 2008 und entwicklungen seit 2000

Die produzierten daten beziehen sich auf die ursprunglichen ursachen fur todesfalle, die ausgewahlt wurden, nach den regeln der WHO.Ergebnisse: Im jahr 2008 lebten in Deutschland 543 139 tod. Die krebse immer noch die haufigste todesursache mit einem anteil von 29,6% und sind dafur verantwortlich, sich mit den krankheiten des kreislaufsystems (27,5%), unfalle (4,6%), die Alzheimer-krankheit (3,2%), diabetes (2,2%), suizid (1,9%), demenzen (1,8%) und chronische erkrankungen der leber (1,7%), mehr als 70% der todesfalle in Frankreich. Die hierarchie der todesursachen variiert stark, je nach geschlecht und alter. Sie hat auch veranderungen zwischen 2000 und 2008, aber vor allem auch bei frauen.

Schreibe einen Kommentar