Das Konsortium WIN kundigt das wissenschaftliche programm des Symposiums WIN 2012, die speziell auf die verbesserung der wirksamkeit der individuelle behandlung von krebs

Das Konsortium WIN kundigt das wissenschaftliche programm des Symposiums WIN 2012, die speziell auf die verbesserung der wirksamkeit der individuelle behandlung von krebs

Das Konsortium WIN kundigt das wissenschaftliche programm des Symposiums WIN 2012, wo die fuhrenden akademischen, industriellen und behorden diskutieren uber moglichkeiten zur verbesserung der effektivitat der therapeutischen anti-krebs-individuell. Die fuhrenden akademischen, industriellen und behorden diskutieren … Das Konsortium WIN kundigt das wissenschaftliche programm des Symposiums WIN 2012, wo die fuhrenden akademischen, industriellen und behorden diskutieren uber moglichkeiten zur verbesserung der effektivitat der therapeutischen anti-krebs-individuell. Das 4. Symposium “ WIN “ in Paris stattfindet, die am 28. und 29. juni 2012 (WIN 2012), wird noch in diesem jahr ein einzigartiges forum sammeln redner hohem internationalen rang aus der welt der wissenschaft, der industrie und der behorden. Sie prufen die moglichkeiten zur verbesserung der wirksamkeit von therapien gegen krebs benutzerdefinierte jedem patienten, die mit der optimierung der verwendung von biomarkern und behandlungen gegen krebs entwickeln kann. Die anmeldung und der aufruf plakate sind auf der website verfugbar www.winconsortium.org. Die besten poster werden pramiert. Das programm WIN 2012 findet eine versammlung au?ergewohnliche prominenten referenten, die dazu beitragen, die verschiedenen sitzungen : Grundlegende konzepte und strategien fur die verbesserung der wirksamkeit der behandlung Fabien Calvo, Franzosische Institut Krebs, Frankreich Ronald DePinho, University of Texas – M. D. Anderson Cancer Center, USA James Doroshow, National Cancer Institute, USA Edison Liu, Organisation des menschlichen genoms (HUGO) und Jackson laboratory, USA Christopher A. Viehbacher, Sanofi, Frankreich Klinische studien, in der innovative Konsortium WIN-international Fabrice André, Institut fur krebsforschung Gustave Roussy, Frankreich Raanan Berger, medizinisches Zentrum Chaim Sheba, Israel Razelle Kurzrock, University of Texas – M. D. Anderson Cancer Center, USA Wladimir Lazar, Konsortium WIN und krebsforschungsinstitut Gustave Roussy, Frankreich John Mendelsohn, Konsortium WIN und University of Texas – M. D. Anderson Cancer Center, USA Mike Pellini, Medicine Foundation, USA Sam Raha, Life Technologies, USA Jean-Charles Soria, Institut fur krebsforschung Gustave Roussy, Frankreich Josep Tabernero, Krankenhaus Val d ‚ Hebron, Spanien Diagnose und therapie, basierend auf der biologie Steven Averbuch, Bristol-Myers Squibb, USA Rene Bernards, Netherland Cancer Institute, Niederlande Richard Gaynor, Eli Lilly and Company, USA Paolo Paoletti, GlaxoSmithKline Oncology, USA Bin Tean Teh, Gruppe SingHealth, Singapur Kombination biomarker und therapien Waun Ki Hong, University of Texas – M. D. Anderson Cancer Center, USA Jeffrey Jackson, Bristol-Myers Squibb, USA Laurence Zitvogel, Institut fur krebsforschung Gustave Roussy, Frankreich Patientenorganisationen Janelle Hail, National Breast Cancer Foundation, USA Entdecken neue ziele und entwicklung neuer molekule Nick Botwood, AstraZeneca, Vereinigtes Konigreich William Dalton, krebs-Zentrum Lee Moffitt, USA Elisabeth Mansfield, die Food and Drug Administration, USA Christian Meisel, Roche, Deutschland Paul Workman, The Institute of Cancer Research, Vereinigtes Konigreich Innovative medizinische und klinische studien Gerald Batist, McGill University und krebs-Zentrum Segal, Kanada Stephen Friend, Sage Bionetworks, USA Razelle Kurzrock, University of Texas – M. D. Anderson Cancer Center, USA Patricia LoRusso, cancer Institute “ Barbara Ann Karmanos, USA Josep Tabernero, Krankenhaus Val d ‚ Hebron, Spanien Analyse der netzwerke von biologische regulierung und bio-informatik Leroy Hood, Institute for Systems Biology, USA John Quackenbush, cancer Institute Dana-Farber, Harvard School of Public Health, USA Yosef Yarden, Institut fur wissenschaft Weizmann, Israel WIN 2012 – zusammenfassung und ausblick Richard L. Schilsky, Konsortium, WIN, und an der University of Chicago, USA Das komplette programm des symposiums finden sie auf der website des Konsortiums WIN (www.winconsortium.org). Der text der erklarung aus einer ubersetzung in keiner weise als offiziell angesehen werden. Die einzige version der pressemitteilung macht, dass der glaube ist die offizielle und autorisierte version in der originalsprache. Die ubersetzung muss immer vor dem text-quelle, wird in rechtsprechung. KONTAKT: WIN ConsortiumPresseVladimir Lazar, 33 142 11 40 20Directeur Opérationnelvladimir.lazar@igr.frouCatherine BressonDirectrice team opérationnellecatherine.bresson@winconsortium.org.ouSecrétariat Symposium WIN 2012, 31 88 089 8101win@congressbydesign.com © 2011 Business Wire – Alle rechte vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.