Das gewebe trakt enthält auch zellen aus dem knochenmark

Das gewebe trakt enthält auch zellen aus dem knochenmark

Einer englischen studie, basierend auf der technik der in-situ-hybridisierung mit sonden spezifischen Y-chromosom, zeigt bei mäusen als auch bei menschen, dass diese säugetiere, die in den genuss einer knochenmarktransplantation besitzen darmzellen differenziert aus den transplantierten stammzellen. Nachdem das herz, die blutgefäße (siehe depesche caduceus), der haut, den neuronen (siehe depesche caduceus), der leber (siehe depesche caduceus), hier ein neues organ, wie es wird gezeigt, dass für ihre verlängerung ist teil des mit der bereitstellung von hämatopoetischen stammzellen erwachsene. Mit der erkennung Y-chromosomen durch fluoreszierende sonden, Mairi Brittan (Cancer Research UK, London, GB) und seine mitarbeiter haben geschaut, dick-und dünndarm mäuse verpflanzt mit dem knochenmark von mäusen männlich und darmbiopsien einer patientin, die mit einer ablehnung transplantat eines spenders männlich. In der biopsie menschen als in den intestinalen gewebe mäusen beobachteten die autoren auf die anwesenheit von zellen myofibroblastiques, die sich aus der knochenmark-stammzellen des spenders. Diese neuen zellen waren ziemlich viele von 14 tagen nach der transplantation, bilden kolonien, die auf der ebene der krypten darm-6 wochen nach. Abschließend werden die forscher behaupten, dass die knochenmark-stammzellen bilden ein reservoir von epithelzellen und myofibroblastiques für die regeneration und reparatur der darm, eine spur, die nach ihnen betrieben werden genetische therapie. Quelle: Gut. juni 2002;50:752-7 EZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.