Behandlung von asthma bei kindern : die auswirkungen der inhalativen kortikosteroiden auf das wachstum begrenzt sind

Behandlung von asthma bei kindern : die auswirkungen der inhalativen kortikosteroiden auf das wachstum begrenzt sind

Zwei studien erschienen, die heute im New England Journal of Medicine zeigen, dass die langfristigen einsatz von inhalativen kortikosteroiden bei kindern wirkt sich nicht auf die erwachsenen gro?e des motivs aus. Die kinder behandelt, die von budesonid, anti-inflammatory-steroidale, mit einer leichten verspatung von wachstum in den ersten jahren der behandlung, aber schlie?lich erreichen eine normale gro?e. Kurzfristig studien uber die behandlung von asthma bei kindern haben gezeigt, dass die inhalativen kortikosteroiden konnten, um das wachstum der themen. Um die auswirkungen solcher langfristigen behandlungen, Agertoft et al untersuchten 211 kinder, bis sie erreichen ihre gro?e fur erwachsene. Unter ihnen, 142 asthma-patienten behandelt wurden, die von budesonid (412 µg/tag im durchschnitt). Die durchschnittliche dauer der behandlung betrug 9,2 jahre. Ihr wachstum war im vergleich zu 18 asthmatikern, die noch nie empfangen von inhalativen kortikosteroiden und 51 kinder, kontrollen, aus den gleichen familien. Kinder unter budesonid erreicht haben, ihre gro?e fur erwachsene theoretische berechnung nach der verantwortung der eltern. Ihre gro?e war beeinflusst weder die dauer der behandlung weder von der kumulativen dosis von budesonid und war vergleichbar in beiden gruppen kontrollen, betonen die autoren. Eine verbesserung der lungenfunktion wurde vermerkt, dass bei diesen personen. Dennoch ist das wachstum themen unter budesonid verringert hatte in den ersten jahren der behandlung. Ein zweiter artikel, verfasst von der Childhood Asthma Management Program Research Group, bewertet die langfristigen auswirkungen des budesonid und nedocromil (inhibitor der degranulation der mastzellen) bei kindern. In dieser randomisierten studie bezog sich auf 1.041 kinder (5 bis 12 jahre) mit asthma behandelt, wahrend 4 bis 6 jahren von budesonid inhaliert (200 µg 3-mal/tag), nedocromil (8 mg 3-mal taglich) oder placebo erhielten. Die autoren merken an, dass exspiratorisches volumen sekunde (FEV1) nach der verabreichung von bronchodilatatoren war verbessern oder durch budesonid eingeatmet oder durch nedocromil. Dennoch ist eine deutliche verbesserung der symptome und der kontrolle des asthma wurde bewertet mit budesonid. In bezug auf die entwicklung der kinder, eine leichte verzogerung von wachstum (- 1,1 cm) wurde in die gruppe aufgenommen budesonid im vergleich zur placebo-gruppe : die varition in gro?e war 22,7 cm in der gruppe budesonid und 23,8 cm, in der placebo-gruppe. Dieser unterschied entstand vor allem im ersten jahr der behandlung. Die nebenwirkungen von budesonid auf das wachstum scheinen also ubergangs-und begrenzt. In einem leitartikel, der begleitet diese beiden artikel, Dr. M. Wohl (Children Hospital in Boston) betont, es ware vielleicht ratsam zu vermeiden, die inhalativen kortikosteroiden bei jungen kindern mit asthma ist eine sehr leichte, zumindest bis man sich besser kennt, den einfluss dieser substanzen auf die entwicklung der lunge und anderer organe. Quelle : NEJM 2000;343:1054-1063, 1064-1069,1113-1114

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.