Bald eine erdnuss-allergiker !

Bald eine erdnuss-allergiker !

« Spuren von erdnussen ». Diese angabe allgegenwartig auf der verpackung von lebensmitteln ist die quelle der gefahr fur viele menschen. Asthma, verdauungsstorungen, ekzeme, quincke-odem, anaphylaktischer schock… Die symptome sind strenger als die anderen nahrungsmittelallergien…. Die erdnusse sind die zweithaufigste ursache einer nahrungsmittelallergie vor dem alter von drei jahren, und die erste ursache nach drei jahren. Vor diesem problem fur die offentliche gesundheit, die forschungsarbeiten wurden im rahmen der partnerschaft zwischen der universitat Toulouse III – Paul Sabatier , CNRS und das unternehmen SOFICOR MENGUY’S, unterstutzt von der Region Midi-Pyrenaen uber die ausschreibung EPIKUR. Der schlussel : ein patent eingereicht am 2. februar unter dem titel « verfahren zur herstellung hypoallergene nahrung », fur die erfindung ein verfahren zur herstellung eines nahrungsmittels rekonstruiert allergenitat deutlich verringert (bis zu 95%) gegenuber dem ausgangsprodukt. « Das patentierte verfahren ist ein wichtiger schritt in die tagliche verwaltung der verbotenen lebensmittel kennen, menschen allergische und die probleme, die ihnen verbunden sind, insbesondere in bezug auf die kennzeichnung von lebensmitteln » erklart Professor Annick Leiste, wissenschaftlicher leiter des projekts innerhalb des labors PharmaDev* Das team vom labor arbeitete bereits seit mehreren jahren auf die charakterisierung der biochemischen und immunologischen von proteinen, die in die zu allergischen erkrankungen und unternehmen SOFICOR MENGUY’S, naturlich haben zusammengearbeitet, seit 2009 an diesem projekt. Gro?eren arbeiten, die sehen konnten, die auf die initiative von Dr. Fabienne Rancé, allergologe, die bereits 1997 hatte, forderte die entwicklung von forschung und verringern so die gefahr einer allergie auf hulsenfruchte (erbsen, soja, erdnusse, linsen…), deren pravalenz hatte, dann verdoppelt in den letzten zehn jahren. « Diese arbeiten wurden gro?ere sehen konnte, die auf die initiative des Pr Fabienne Rancé, allergologe renommierten kurzlich verstorbenen, die bereits 1997 hatte, forderte die entwicklung von forschung und verringern so die gefahr einer allergie auf hulsenfruchte (erbsen, soja, erdnusse, linsen…), deren pravalenz hatte, dann verdoppelt in den letzten zehn jahren. Sie gab an kostenlose proben von lastschriften, die auf der patientinnen und patienten fur die durchfuhrung der studie», sagt Nicolas Cormouls-Wellen, Prasident SOFICOR MENGUY’S. * www.pharmadev.ird.fr : labor pharmacochimie und pharmakologie fur die entwicklung (UPS/IRD), der ehemalige labor-SCSV (UPS/CNRS)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.