Aspergillose der bronchien und der lunge (allergische : interesse an der aufnahme von agent antifungales itraconazole oral

Bei patienten mit einer aspergillose der bronchien und der lunge (allergische cortico-abhängige zusatz von itraconazol kann eine verbesserung ohne zusätzliche toxizität, zeigt eine randomisierte, doppelt-verblindete, kontrollierte mit placebo, veröffentlicht in der aktuellen ausgabe der wochenzeitung amerikanischen medizinischen ‚The New England Journal of Medicine‘ und der leitung von Dr.

Aspergillose der bronchien und der lunge (allergische : interesse an der aufnahme von agent antifungales itraconazole oral

David Stevens der abteilung medizin des Santa Clara Valley Medical Center in San Jose, Kalifornien, USA). Diese ärzte haben das erreicht, in dieser randomisierten studie, entsprechend 200 mg itraconazol zwei mal pro tag oder ein placebo über einen zeitraum von 16 wochen bei patienten erfüllten die kriterien immunologische und die lungenfunktion für eine aspergillose der bronchien und der lunge (allergische cortico-abhängig. Sie präzisieren, dass die therapeutische reaktion war definiert durch die verringerung von mindestens der hälfte der dosis von corticosteroiden, einer abnahme von mindestens einem viertel der konzentration von immunglobulin E (IgE) im serum und durch eines der folgenden elemente : verbesserung von mindestens einem viertel der belastungstoleranz und / oder tests der lungenfunktion oder die auflösung oder das fehlen lungeninfiltrate röntgenaufnahmen der lunge. Die autoren weisen darauf hin, dass alle patienten bekamen 200 mg itraconazol pro tag über einen zeitraum von 16 wochen 2. offene teil der studie.

Aspergillose der bronchien und der lunge (allergische : interesse an der aufnahme von agent antifungales itraconazole oral

Die ergebnisse zeigen, dass 13 patienten auf 28 geantwortet haben, in der behandelten gruppe, die von itraconazol, im vergleich zu 5 patienten auf 27 in der gruppe der patienten, die placebo erhielten. Die autoren betonen, dass die rate unerwünschter wirkungen war der gleiche wie in den 2 gruppen. Im verlauf der studie offen, keiner der patienten hatte eine antwort im laufe der 1. teil der studie (phase doppel-blind) hat rückfall. Quelle : NEJM, 16. märz 2000, 342 : 765-62.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.