Analyse der daten krankenhausaufenthalt in Frankreich ab dem PMSI wahrend der zeit pandemie 2009/2010.

Um abzuschatzen, das gewicht der pandemie(H1N1)2009 auf spitalaufenthalte in Frankreich und in den gebieten, ultramarins und studieren das interesse, die daten des krankenhaus-informations-system (PMSI) bei der uberwachung der influenza haben wir verglichen die daten des PMSI uber aufenthalte im zusammenhang mit der grippe und pneumonie 2009/2010 mit den historischen daten verfugbar ab januar 2007.

Analyse der daten krankenhausaufenthalt in Frankreich ab dem PMSI wahrend der zeit pandemie 2009/2010.

In der metropole, die anzahl der aufenthalte fur influenza-a verfunffacht, wahrend der pandemie wahrend der aufenthalte auf der intensivstation oder intensivstation (ICU) wurden von den faktor 10 mit, wahrend der pandemie, 14 680 aufenthalte im krankenhaus, davon 1 748 in der reanimation oder auf der INTENSIVSTATION. Auch die aufenthalte fur grippe mit einem akuten atemnotsyndrom, ergeben sich in bezug auf schwangere frauen und solche, die dazu gefuhrt haben, ein todesfalle waren viel hoher als wahrend der pandemie. Das alter der patienten lag im durchschnitt 5 bis 10 jahre niedriger als wahrend der saisonalen epidemien, sei es fur einen urlaub mit der reanimation oder fur alle aufenthalte. Die aufenthaltsdauer der gaste haben vor, ahnlich gewesen sein.

Analyse der daten krankenhausaufenthalt in Frankreich ab dem PMSI wahrend der zeit pandemie 2009/2010.

Der hohepunkt der zulassung ereignete sich im dezember 2009.In den gebieten, ultramarins, die indikatoren aufenthalte fur grippe haben sich-vergleichbar mit denen der metropole. Die spitzen sind zeitlich gestaffelte und ereigneten sich im august auf der insel la Réunion im september in franzosisch-Guayana und Martinique und im oktober in Guadeloupe.Die daten des PMSI haben bestatigt, dass es zu einem deutlichen anstieg der zahl der krankenhausaufenthalte und eine schwere wichtigste influenza-pandemie im vergleich zu den epidemien der saisonalen influenza aufgetreten, die zwischen 2007 und 2009. Das tool ist erschopfend, aber mangelnde reaktivitat, auch wenn wahrend der pandemie, die daten wurden bereitgestellt, das Praparat in den ersten zwei monaten nach der entlassung des patienten. Es ist als erganzung der anderen gerate und ermoglicht so eine konsolidierung ihrer analysen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.