Aids : eine passive immunisierung intravenose schutzt affen neugeborenen gegen eine infektion mittels schleimhaut

Aids : eine passive immunisierung intravenose schutzt affen neugeborenen gegen eine infektion mittels schleimhaut

Durch die injektion intravenos eine kombination von drei IgG-antikorper, monoklonale menschen neutralisierenden anti-HIV-1, das us-team ist es gelungen, gegen alle erwartungen, vollstandig schutzen makaken neugeborenen gegen eine infektion mittels schleimhaut in einem experimentellen modell der nachahmung der kontamination per geburt mit dem aids-virus. Diese ergebnisse wurden im 12. Symposium Prozent Wachen von Pr Ruth Ruprecht (Boston), kommen unterliegen veroffentlichung in den monatlichen Nature Medicine. Es ist das erste mal, dass man zeigt, dass der immunglobuline A sekretorisch (IgA) nicht erforderlich sind, um einen vollstandigen schutz gegenuber einer exposition gegenuber dem virus mittels schleimhaut. Es zeigt sich somit, dass eine sterile immunitat gegen einen experimentellen exposition mit dem virus mittels schleimhaut kann erreicht werden durch eine passive immunisierung intravenos, im vorliegenden fall von der verwaltung eine synergistische kombination von mehrere monoklonale antikorper menschen IgG-neutralisierende. Gut, dass die immunologischen mechanismen, die hinter der erstaunlichen schutz nicht geklart, es scheint, dass die epitope, die von diesen drei antikorper werden konnen antigene determinanten sehr wichtig, um zu erreichen, induzieren eine sterile immunitat, was bleibt naturlich das ideale ziel zu erreichen, im bereich der impfschutz gegen HIV. Ruth Ruprecht und seine mitarbeiter vom Dana-Farber Cancer Institute der Harvard Medical School in Boston haben ein modell entwickelt, makaken, die mime-die ausstellung schleimhaut fur die kontamination verantwortlich per geburt mit HIV. Um dies zu tun, diese forscher stellten den affen neugeborene ein virus chimaren SHIV (Simian/Human Immunodeficiency Virus) orale weise nicht traumatisch. Im gegensatz immunodeficiency virus affen SIV ist dieser umschlag, anders als das menschliche immunschwache-virus HIV, das virus chimaren SHIV enthalt gene fur den umschlag von HIV. Dadurch ist es moglich, die auswirkungen von antikorpern gegen diese in das modell makaken/SHIV. Dreifach-kombination von antikorpern Die drei anti-HIV-antikorper-1 monoklonalen menschen neutralisierende-typ IgG1, die verwendet wurden, ubt eine synergistische wirkung in vitro gegen die infektion mit dem SHIV. Sie sind jeweils gerichtet gegen ein epitop conformationnel protein-hulle virale gp120, die webseite, von bindung von gp120 an den CD4-rezeptor, und ein epitop lineare erhaltenen protein-gp41 und teil der eintritt des virus in die zelle und spielt eine entscheidende rolle bei der fusion zwischen den membranen zellulare und virale. Inspiriert von der sérovaccination neugeborenen gegen das hepatitis-B-virus, die gruppe von Ruth Ruprecht verabreicht wurde die dreifach-kombination von antikorpern gegen vier weibliche makaken funf tage vor der geburt ihrer kleinen per kaiserschnitt. Die affen neugeborenen erhielten eine intravenose infusion von drei antikorper unmittelbar nach der geburt, danach ausgestellt worden sind, in den vier stunden, die durch den mund des virus frei SHIV-vpu (ausdruck, die die gene ca, tat, rev und vpu der stamm -, labor-HIV-IIIB). Diese tiere erhielten 8 tage spater eine zweite injektion der drei antikorper. Vier affen kontrollen neugeborenen, die nicht behandelt wurden, wurden in die studie eingeschlossen. Bei der geburt, eine hohe rate an jedem der drei menschliche antikorper neutralisieren sie haben erkannt, dass im nabelschnurblut, was zeigt, dass diese antikorper haben durch die plazenta weibliche makaken. 6 monate, alle tiere, die sie empfangen hatten, bei der geburt cocktail der drei menschliche antikorper monoklonale neutralisierende waren frei von einer infektion. Im gegensatz dazu sind die vier tiere hatten serviert kontrollen waren virémiques. Die amplifikation (PCR) und die co-kulturen zeigten, dass die makaken behandelt wurden vollstandig geschutzt gegen die ausstellung des virus mittels mundschleimhaut. ubrigens, die analysen praktiziert nach autopsie diese vier tiere seronegative SHIV zeigten keine anzeichen einer virusinfektion in den lymphknoten. Au?erdem sind die weibchen makaken erwachsene, die hatten eine intravenose injektion von drei menschliche antikorper monocloaux funf tage vor dem kaiserschnitt haben, erhalten sie eine zweite dosis von diesen gleichen antikorper drei tage nach der geburt ihrer kleinen. Eine stunde spater, sie erhielten eine injektion prufung intravenose SHIV-vpu . Nach 6 monaten sind diese vier weibchen waren frei von anzeichen einer infektion, auch im lymphatischen gewebe nach autopsie, im gegensatz zu anderen funf makaken, die gedient hatten kontrollen. Insgesamt haben die forscher es geschafft zu schutzen, durch eine dreifach-verein humane IgG-antikorper vier affen neugeborenen gegen eine ausstellung virale mittels schleimhaut und vier erwachsenen weibchen vor der injektion prufung intravenos. Es bleibt allerdings die frage, ob diese vorgehensweise kann den schutz, die vollstandig oder teilweise gegenuber einer infektion mit viren, SHIV kodiert fur proteine, umschlag-isolate in der grundschule. Quelle : 12. Symposium ‚Hundert Wachen‘ : Retroviren aids-krankheiten und tierischen verwandten. Mergel-la-Coquette. 25-27 oktober 1999, organisiert von der Stiftung Mérieux und Pasteur Mérieux Connaught, in zusammenarbeit mit der Nationalen Agentur suchen Aids, HEPATITIS).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.